Direkt zum Inhalt
Slag bij Ivry

Neun Meisterwerke glänzen im MAS

Entdecken Sie sie in der Ausstellung "Selten und unverzichtbar".

Das Flämische Meisterwerkdekret feiert sein 20-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wird Ende Oktober im MAS die Ausstellung 'Rare & Indispensable' eröffnet. Diese Ausstellung präsentiert eine Auswahl von knapp 100 Werken aus der Liste der flämischen Meisterwerke. Und nicht weniger als neun davon stammen aus der Sammlung des Rubenshuis.

Heute umfasst die Sammlung des Rubenshuis 13 Meisterwerke. Allesamt Werke, die in die Liste der flämischen Meisterwerke aufgenommen wurden, weil sie "selten und unverzichtbar" sind. Der Meisterwerk-Erlass von 2003 sorgt dafür, dass Meisterwerke Flandern nicht einfach verlassen können und dass sie so gut wie möglich geschützt und erhalten werden. Neun Meisterwerke aus unserem Museum erhalten einen Platz in der Ausstellung 'Rare & Indispensable'. Was macht diese Werke so besonders?

Meisterwerk der Meisterwerke

Ein Meisterwerk voller Meisterwerke - so kann man dieses besondere Gemälde beschreiben. Diese anspruchsvolle Darstellung ist die gemalte Repräsentation der Kunstsammlung von Cornelis van der Geest. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts entwickelte sich in Antwerpen ein exklusives Genre der Malerei: die "constkamers". In einem solchen Kunstzimmer hält der Maler die Sammlung eines Kunstsammlers fest, um sie vorzuführen. Ein Meister dieses Genres ist der Antwerpener Willem van Haecht. Von ihm sind nur drei Gemälde bekannt: drei seltene Kunstkammern von Cornelis van der Geest, einem bedeutenden Antwerpener Kunstsammler und Mäzen von Rubens.

Das Gemälde ist voll von präzise ausgeführten Kopien aus der Sammlung von Van der Geest. Mit nicht weniger als 42 Gemälden, von denen 21 heute noch bekannt sind, ist dieses Werk ein Museum für sich. Darüber hinaus ist es auch ein einzigartiges Gruppenporträt. Eine Art 'Who's who' der kulturellen Elite der damaligen Zeit, darunter Rubens und Anthony van Dyck.

De Kunstkamer van Cornelis van der Geest, olieverf op paneel

Rubens

Rubens selbst stellt nicht weniger als 41 Werke auf der Liste der flämischen Meisterwerke. 6 davon befinden sich in unserem Museum. Und alle sind auch in seinem Atelier an der Wapper entstanden.

Rubenshuis - italiaanse vleugelRubenshuis - PortiekRubenshuis - paviljoen

Die anderen Werke von Rubens können Sie heute unter anderem in der Kathedrale, dem Königlichen Museum der Schönen Künste in Antwerpen und dem Museum Plantin-Moretus sehen. Es handelt sich dabei nicht nur um Gemälde, sondern auch um Zeichnungen und einen Wandteppich.

Selten und unverzichtbar

Die temporäre Ausstellung 'Selten und unverzichtbar. Meisterwerke aus flämischen Sammlungen" läuft vom 31. Oktober 2023 bis zum 25. Februar 2024 im MAS.

Wir haben diese neun Meisterwerke aus der Sammlung des Rubenshauses als Leihgabe zur Verfügung gestellt:

  • Peter Paul Rubens, Selbstbildnis, Öl auf Tafel, 1623-1630
  • Peter Paul Rubens, Heinrich IV. in der Schlacht von Ivry, Öl auf Leinwand, 1630
  • Willem Van Haecht, Das Kunstzimmer von Cornelis van der Geest, Öl auf Leinwand, 1628
  • Theodore Rogiers, Silberne Ziergarnitur, König-Baudouin-Stiftung, Dauerleihgabe, 1635
  • Büste des 'Seneca', römisch, 1. Jahrhundert n. Chr., Marmor
  • Trapezophoros, Griechenland oder Kleinasien, 2. Jahrhundert, Marmor
  • Liber Amicorum von Nicolaas Rockox, Handschrift, 1579-1636
  • Georg Petel, Adam und Eva, Elfenbein, 1627
  • Kunstkabinett, Antwerpen, um 1640, Eiche furniert mit Ebenholz, dekoriert mit Gemälden auf Kupfer von Victor Wolfvoet