Skip to main content

Restaurierter Jordaens gibt Geheimnisse preis

Nach einer einjährigen Restaurierung können Sie das monumentale Werk „Neptun und Amphitrite” von Jacob Jordaens wieder in seiner vollen, farbenfrohen Pracht im Rubenshaus bewundern. Die Restaurierung hat auch einige erstaunliche Details zutage gebracht.

Der junge Rubens: drei Fassungen von „Die Schlacht der Amazonen”

04.03.14 - 20.04.14

„Die Schlacht der Amazonen” stammt aus der Zeit, bevor der junge Rubens im Jahr 1600 nach Italien reiste. Das Gemälde ist aus zwei Gründen interessant: Es ist eines ältesten bekannten Werke des Meisters und Rubens’ frühste bekannte Zusammenarbeit mit seinem Kollegen und guten Freund Jan I. Brueghel.

Rubens Gegen den Strich. Das theoretische Notizbuch des Meisters

19.10.13 - 19.01.14

Im Januar 2012 kaufte die König-Baudouin-Stiftung das „de Ganay Manuskript“ und überließ die wertvolle Handschrift auf Pergament dem Rubenshaus als permanente Leihgabe. In der Ausstellung „Rubens gegen den Strich. Das theoretische Notizbuch des Meisters” wurde dieser schöne Neuerwerb gefeiert und dem breiten Publikum vorgestellt.

'Copy/Paint'

08.03.13 - 01.09.13

Im Mittelpunkt dieser Ausstellung steht die Frage: Wie wurde in Rubens’ Atelier gearbeitet? Die Ausstellung „Copy/Paint” lüftet anhand von zwei Porträts ein und derselben Person - Michiel Ophovius - einen Zipfel des Schleiers.

Palazzo Rubens. Der Meister als Architekt

10.09.11 - 11.12.11

In der Ausstellung „Palazzo Rubens. Der Meister als Architekt” können Sie eine neue Facette des vielseitigen Künstlers Peter Paul Rubens kennenlernen.

Der Dudelsackspieler von Jacob Jordaens

17.11.10 - 09.01.11

Diese Ausstellung wurde anlässlich der Restaurierung des Gemäldes „Der Dudelsackspieler” von Jacob Jordaens eingerichtet. Nach Beendigung der Restaurierung des Gemäldes können Sie das Ergebnis jetzt mit eigenen Augen im großen Atelier des Rubenshauses bewundern.

Zimmer voller Kunst im 17. Jahrhundert

28.11.09 - 28.02.10

Wohlhabende Antwerpener Bürger legten im 17. Jahrhundert große Kunstsammlungen an. Rubens’ Kunstsammlung war die größte der Stadt. Sie enthielt zahlreiche kostbare und exklusive Stücke.

Fürstliche Flüchtlinge. William und Margaret Cavendish im Rubenshaus

01.10.06 - 31.12.06

Diese Ausstellung bietet einen interessanten Einblick in die Lebenswelt von William und Margaret Cavendish, sowie in das kulturelle Leben in Antwerpen in den ersten Jahren nach Rubens’ Tod.

Sam Dillemans

30.09.05 - 31.12.05

Sam Dillemans ist ein bedeutender zeitgenössischer Künstler, der schon seit Jahren in Antwerpen lebt und arbeitet. Er hat sich für diese Ausstellung von einigen bekannten Werken seines illustren Kollegen Peter Paul Rubens inspirieren lassen.

Ein Haus voller Kunst. Rubens als Sammler

06.03.04 - 13.06.04

Das Sammeln von Kunst war lange ein Privileg des Adels und der Kirchenfürsten. Ab dem 16. Jahrhundert beschäftigten sich auch reiche, kunstsinnige Bürger damit. Rubens hat im Laufe seines Lebens eine beeindruckende Kunstsammlung zusammengetragen.